Seminare

108 Sonnengrüße: Meditation in Bewegung

Ein völliges Fließen des Körpers, des Atems, des Schweißes...

Samstag 18. Jänner von 9:30 – 13:00 (inkl. Brunch anschließend)

 

Wenn die Gedanken still werden und der Atem mit dem Körper als eins fließt, dann ergibt sich eine bewegte Meditation. Dieser dynamische, schweißtreibende Asana-Ablauf ist eine intensive und meditative Erfahrung. Die Bewegung verselbständigt sich und man wird völlig von einem gleichmäßigen und ruhigen Atemrhythmus getragen. Durch die körperliche Anstrengung wird der Geist ruhig und du lernst innere und äußere Widerstände zu überwinden.

 

Wieso 108?

 

Wenn man die Zahlen einzeln betrachtet, bedeutet

 

1 = eine höhere Wahrheit

0 = Leerheit oder Vollständigkeit

8 = Unendlichkeit oder Ewigkeit

 

Im Sanskrit-Alphabet gibt es 54 Buchstaben. Jeder hat eine männliche und weibliche Bedeutung – Shiva & Shakti. 54 Buchstaben x 2 sind insgesamt 108 Bedeutungen.

 

Es gibt 108 verschiedene Namen für den Hindu Gott Shiva

Es gibt 108 Gefühle: 36 im Zusammenhang mit der Vergangenheit, 36 mit der Gegenwart und 36 im Zusammenhang mit der Zukunft.

108 Energiebahnen in unserem Körper bilden das Herz-Chakra.

Die Mala Halskette hat aus obigen Gründen ebenso 108 Perlen und wird für Mantras, singen und beten verwendet.

 

Pausen erlaubt & es gibt keinen Zwang alle 108 Sonnengrüße mitzumachen. Die Fenster werden immer wieder aufgemacht bzw. ständig gekippt (wetterabhängig) um für gute Luft zu sorgen.

 

Samstag 09. November von 9:30 – 13:00

bis etwa 11:00 Uhr - 108 Sonnengrüße 

11:00 - 13:00 Uhr - Bio-Brunch mit Kaffee und Tee  

 

Beitrag: 49€ (inkl. Bio-Brunch)

 

Grundkenntnisse des Sonnengrüßes wären vorteilhaft. 

49,00 €

Pranayama

Eine Einführung in Pranayama: Deinen Atem (besser) kennenlernen

Samstag 22. Februar von 9:00 - 13:00

 

So wie du atmest, so lebst du. Und wie du lebst, so atmest du.

 

Im Atmen finden wir den ersten Kontakt mit dem Leben, das mit unserem ersten Atemzug beginnt und mit dem letzten endet. In der Art wie wir atmen, erkennen wir unsere (meist unbewusste) Einstellung und Haltung zum Leben.

 

Das Einatmen ist der männliche Part des Atmens. Hier nehmen wir uns die Lebensenergie, von der unser Körper lebt. Im Ausatmen, dem weiblichen Teil, lassen wir los, wenn wir vertrauen, dass danach auch wieder ein Einatmen erfolgt.

 

Viele Menschen atmen flach, weil sie in der Kindheit aufgehört haben, ein JA zum Leben und zu sich selbst zu sagen. Andere haben Probleme beim Ausatmen (nicht nur die Asthmatiker). Ihnen fehlt es an Vertrauen ins Leben, sie können sich nicht fallen lassen.

 

Atemfluss heißt Lebensfluss. Deine gesamte innere Einstellung zum Leben und zu dir, findet im Atem seinen Ausdruck.

 

In diesem Seminar:

 

  • Hören wir unseren Atem zu, ohne ihn zu beeinflussen
  • Besprechen wir die physischen, psychischen und feinkörperlichen (Auswirkungen oder Effekte einer Pranayama-Praxis
  • Besprechen wir alle klassischen Pranayama-Techniken
  • Praktizieren, üben und erleben wir die klassischen Pranayama-Techniken: Puraka Kumbhaka Recaka, Kapalabhati, Nadi Shodhana, Bhastrika, Shitali / Shitkari

 

Bevor der Workshop endet, werfen wir alles Gelernte über Bord, lassen Technik Technik sein und praktizieren Pranayama völlig losgelassen-hingebungsvoll, bis wir schlagartig-spontan in die unbeschreibliche Stille "fallen".

 

Pranayama-Anfänger sowie -Erfahrene willkommen!

Max. 12 Teilnehmer

60,00 €