Tipps

Morgen Yoga

 

Morgen Yoga

Alleine im letzten Monat, haben mich zumindest 10 Leute gefragt, wie sie sich dazu bringen können Yoga gleich nach dem Aufstehen zu machen… Wie fängt man damit an? Wie bringt man sich jeden Tag dazu? ‚Es ist so schwer!‘

 

Es ist aber nicht so schwer wie es sich anhört. Wirklich. Du musst dich nur daran gewöhnen.

Es ist vielleicht wie dich daran zu gewöhnen keinen Zucker in den Kaffee zu geben. Die ersten paar Tage schmeckt dir der Kaffee nicht sooo gut wie normalerweise, aber eigentlich auch nicht so schlecht (naja, am ersten Tag wahrscheinlich schon…). Nach ein paar Tagen, vergisst du vielleicht, dass du jetzt keinen gezuckerten Kaffee trinkst und gibst automatisch, ohne nachzudenken, ein Löffel Zucker in den Kaffee. Und er schmeckt so übersüß. Gar nicht gut. Am nächsten Tag erinnerst du dich daran und gibst deine Zuckerschale irgendwohin, damit du nicht aus Versehen deinen Kaffee zuckerst.

 

Und so ist es mit Yoga in der Früh. Du stehst auf, rollst deine Matte aus, und machst Yoga. Ohne nachzudenken wie kuschelig es im Bett ist, oder wie warm, oder angenehm, oder… 😉 Natürlich ist es super, länger im Bett zu bleiben!!

Aber zumindest ich fühle mich viel besser, wenn ich meinen Tag mit Yoga anfange, als wenn ich meinen Tag ohne Yoga anfange. Manchmal wird diese Yoga 'Stunde' gekürzt, weil es wirklich kuschelig im Bett ist, das leugne ich nicht, aber ich weiß, dass ich mir nach meiner Yoga Session danken werde, dass ich aufgestanden bin…und dann, stehe ich auf.

 

Und was ist mit den Tagen, wie heute, wo es gar nicht geht? Wenn ich in die Dusche springe und mich mit Kaffeesud einreibe (lache nicht, es funktioniert wirklich!!), bin ich innerhalb von 4-5 Minuten für Yoga bereit. (Du kannst ja die Haare nachher föhnen!) Salz und Zucker funktionieren natürlich auch – die haben den gleichen anspornenden Effekt am Kreislauf – aber Kaffeesud soll besonders gut für die Haut sein und riecht nach einer Tasse frischen Kaffee...was beim Aufwecken nicht gerade schadet.

Also, was ist morgen zu tun?! Aufstehen, Matte ausrollen, Yoga machen, den Vormittag entspannt genießen! Es zahlt sich aus. Versprochen.

 

 

P.S. Ich nehme hier natürlich an, dass du genug Schlaf bekommen hast um nachher für den ganzen Tag zu funktionieren. Wenn du 5 Stunden geschlafen hast, sind die 30-60 Minuten mehr Schlaf, wahrscheinlich besser für dich als die 30-60 Minuten Yoga. Das muss natürlich jede(r) für sich entscheiden.